DMS in Heidelberg und Stuttgart

17.12.2023

SG Heddesheim Herren: Daniel Theis, Tobias Jung, Jan Zimmermann, Trainer Armin Habeth, Lorenz Alisch, Robert Alisch, Emil Friedemann, Karl Liebenstein, Yann Börgeling, Lion Flößer und Moritz Göttler

SG Heddesheim Damen: Raja Neumann, Fabienne Meyer, Maialen Rohrbach, Sabrina Süßenbach, Maren Spietzack, Silvia Wiltzsch, Dana Alina Uhlig, Marlene Chrustowski, Lisa Deyerling, Anna Spietzack und Trainer Arnd Zimmermann

Am dritten Advent stand der letzte große Höhepunkt des Jahres, die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMS), auf dem Programm. Am Sonntag (17.12.2023) gingen die erste Damen- und Herrenmannschaft der SG Heddesheim auf Punktejagd.

Es war das erste Mal, dass die DMS den Jahresabschluss bildete. In der Vergangenheit und so auch in der Saison 2022/23 wurden die Wettkämpfe meist Anfang Februar ausgetragen. Nun rückten die Wettbewerbe in den Dezember, womit in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal der Deutsche Mannschaftsmeister gekürt wurde.

Zu absolvieren waren wie gewohnt 34 Wettkampfstrecken in zwei Wettkampfabschnitten. Jeder Schwimmer durfte maximal fünfmal starten. Abschließend wurden die Punkte zu einem Gesamtergebnis addiert, das über Klassenerhalt, Auf- oder Abstieg entscheidet.

Die Herrenmannschaft startete in der Badenliga in Heidelberg.
Die Schwimmer gingen hochmotiviert an den Start, um möglichst viele Punkte für das Team zu sammeln. Lautstark wurden die Aktiven angefeuert und so wurden einige neue Bestleistungen erschwommen. Die punktbeste Einzelleistung brachte Lion Flößer über 100m Freistil in 0:55,47 min (528 Punkte) ins Becken. In der Badenliga belegte das Team mit insgesamt 15.212 Punkten den zweiten Platz hinter dem Team der SG Weinheim-Hohensachsen.

Die Damenmannschaft ging in der Oberliga Baden-Württemberg in Stuttgart an den Start und zeigte auch dort gute Leistungen. Zwischendurch führten die Heddesheimer Damen sogar das Feld an. Am Ende belegte die Mannschaft mit 17.941 Punkten Platz drei in der Oberliga Baden-Württemberg hinter Ulm und Stuttgart. Die beste Einzelleistung mit 691 Punkten zeigte Maialen Rohrbach über 200m Freistil (02:04,73 min). Über alle ihrer 5 Rennen holte sie über 600 Punkte.

Beide Teams konnten sich zum Vorjahr deutlich steigern und erreichten tolle Platzierungen. Ein großer Dank geht an unsere Kampfrichter*Innen, sowie den Trainern und Eltern, die die Teams tatkräftig unterstützten.

Wir wünschen allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024.

Impressionen aus Stuttgart
 

Partner und Unterstützer